Rezension: Frösche küssen

Andrus Kivirähk (Text), Anne Pikkov (Illustration) – Frösche küssen

Froesche-kuessen

  • Verlag: Willegoos
  • Seitenzahl: 32
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Jeder weiß, dass man einen Frosch nur zu küssen braucht, damit er sich in einen Prinz verwandelt. Auch einigen Tieren, die durch ein Problem des Weihnachtsmannes unerwartet auf ein Märchenbuch stoßen wird dies schlagartig klar und sie machen sich auf den Weg zum nächsten Froschteich. Doch was dort passiert, damit hätten sie nicht gerechnet…
  • Rezension: Ich liebe Geschichten, bei denen man überrascht wird, weil etwas völlig anderes passiert, als man erwartet hatte. Diese beginnt schon mit einer absoluten Überraschung, die ich jetzt sicher nicht verrate, die aber den Stein überhaupt erst ins Rollen bringt. Die Idee ist einfach großartig, genauso wie der Einfall Tiere ein Märchenbuch lesen zu lassen und daraufhin Frösche küssen zu wollen. Und das Ende, dass zwar sehr märchenhaft wenn auch gar nicht wie im Märchen ist, hat mich dann vollends überzeugt, auch wenn das gar nicht mehr notwendig war. Neben der Geschichte sind aber auch die Illustrationen eifach großartig, auf jeder Seite gibt es irgendetwas lustiges zu entdecken. Ganz nebenbei regt es noch dazu an, darüber nachzudenken, was man sich wünscht und über Märchen zu sprechen. Ich bin mir sicher Kinder werden es genauso lieben wie ich, aber auch andere Erwachsene werden sicher viel Freunde daran haben. Daher kann ich es euch allen nur wärmstens empfehlen.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kinderbücher, Rezensionen 2016 und verschlagwortet mit , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Müller, ich komme aus Hamburg, bin 35 Jahre alt, arbeite an einer Grundschule und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.