Rezension: Führ mich Chef

Winfried Schröter –  Führ mich Chef. 5 ungewöhnliche Methoden für mehr Führungsstärke und bessere Menschenkenntnis
0240BUX_Fuhr mich Chef_V22

  • Verlag: Goldegg Verlag
  • Seitenzahl: 230 + 10 Seiten Danksagung, Literaturempfehlungen und Stichwortregister
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Der Untertitel: „5 ungewöhnliche Methoden für mehr Führungsstärke und bessere Menschenkenntnis“ macht deutlich, dass das Buch nicht nur für Chefs interessant ist, die ihre Mitarbeiterführung verbessern wollen, sondern auch für den normalen Umgang mit Mitmenschen und mit sich selbst hilfreich ist. Die 5 beschriebenen Module sind alle unabhängig voneinander lesbar und umsetzbar. Es gibt folgende Schwerpunkte:Vorbild sein, Status – einmal anders überzeugen, Face-Reading, Bildanalyse, Manipulation. Im Anhang finden sich noch einmal komprimierte Thesen und ihre inhaltliche Erklärung in Form von Merkblättern (z.B. Bedürfnishierarchien).
  • Rezension: Um es vorweg zu nehmen: Dieses Buch ist alles: informativ, spannend, gelungen und sehr anregend über sich selbst und seine eigene Persönlichkeit nachzudenken. Das Thema Menschlichkeit wird hier auf überaus kurzweilige Art dargestellt, ohne ins Banale abzugleiten. Auch die praktische Umsetzung ist sofort gewährleistet. Das Modul Face-Reading schreit geradezu danach, sich immer wieder vor den Spiegel zu stellen, die Merkmale herauszufinden und zu überprüfen, ob das Gesagte auf einen zutrifft. Manchmal lesen sich die Erkenntnisse wie Plattitüden! Großer Mund = hohe Kommunikationsfähigkeit, schmale Lippen = rational denkend, wenig sinnlich! Aber der Autor erwähnt auch, dass das Beschriebene zunächst nur eine grobe Einschätzung ist, die der Verifizierung durch Erfahrung, Beobachtung und Hinzufügung weiterer Merkmale bedarf. Besonders informativ und aufschlussreich fand ich die Bildanalyse, die ich an zahlreichen Mitmenschen ausprobiert habe, aber vor allem an mir selbst. Die Analyse sagt etwas Über den Ist-Zustand des Zeichners aus und hier ist sie wieder die Faszination, die das Buch ausmacht: die Methode (die natürlich geübt werden muss) kann sowohl zur Unterhaltung im Privaten als auch für berufliche Zwecke genutzt werden. Fazit: Ein für den Laien und Experten, für Privatperson oder Führungskraft höchst empfehlenswertes Buch.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Gastrezensionen, Rezensionen 2015 und verschlagwortet mit , , von Zorro. Permanenter Link zum Eintrag.
Zorro

Über Zorro

Ich heiße Angelika Zörnig, bin Jahrgang 1948 und liebe Bücher und "Mon Cherie". Diese Kombination ist unschlagbar, besonders wenn es sich um Biografien, Familienromane, Psychodramen, Kurzgeschichten, Novellen und Lyrik handelt. Ansonsten gehe ich leidenschaftlich gern ins Theater und ins Kino oder beschäftige mich mit Märchenerzählen. Ich arbeite als Honorarkraft an einer Hamburger Grundschule. In dieser schönsten Stadt der Welt bin ich auch geboren und habe den größten Teil meines Lebens dort verbracht. Die Rezensionen werden von Stephi abgetippt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.