Rezension: Cinaed 3. Zum Werkzeug der Macht

Tanja Höflinge – Cinaed 3. Zum Werkzeug der Macht

cinaed-band3

  • Verlag: Fabulus Verlag
  • Seitenzahl: 260
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist das Ende der Cinaed-Trilogie. Band 1 trägt den Titel „Cinaed. Aus dem Feuer geboren“ und der zweite Teil heißt „Cinaed. Durch Blut getränkt„.
    • Inhalt: Daniel und Lou haben nur knapp überlebt, doch können sie sich nicht ausruhen, denn sie müssen sofort weiter nach dem Geheimnis des dritten Stiftes suchen, um so viele Menschen zu retten.  Doch auch an ihrer Schule hat sich einiges geändert und die beiden befinden sich in größer Lebensgefahr. Erschwert wird ihre Lage dadurch, dass sie einmal mehr nicht wissen, wem sie vertrauen können und wem nicht…. Was hat es z.B. mit Sir Edmund und Daniels Eltern auf sich?
    • Rezension:  Es ist schon relativ lange her, dass ich die ersten beiden Bänder dieser Serie gelesen habe. Doch ich habe mich trotzdem noch daran erinnert, dass sie mich sehr gefesselt haben. Leider war das bei diesem letzten Teil nicht ganz der Fall. Es ist mir – vielleicht aufgrund des großen zeitlichen Abstandes – sehr schwer gefallen wieder in die Handlung hinein zu finden. An viele Details konnte ich mich nicht mehr erinnern und habe sie daher nicht wirklich verstanden. Doch trotzdem haben mich die Protagonisten wieder gefesselt, ganz besonders Lou, die so viel verkraften muss und trotzdem nicht aufgibt. Auch beinhaltet dieses Buch den Aufruf sich selbst und seinen Gefühlen zu vertrauen und sich nicht verunsichern zu lassen. Ich glaube, wenn ich das Buch direkt im Anschluss an die anderen beiden gelesen hätte, dann hätte es mich genauso begeistert, so bin ich aber ein kleines bisschen enttäuscht.
    • Bewertung: 3 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2015 und verschlagwortet mit , , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.