Rezension: Der Rätselmacher

Neal Baer, Jonathan Greene – Der Rätselmacher

Der Rätselmacher

  • Verlag: blanvalet
  • Seitenzahl: 448
  • Teil einer Reihe?: Ja, der erste Band des Ermittler-Duos Nick Lawler & Claire Waters trägt den Titel „Beuteschema“.
  • Inhalt: Claire Waters arbeitet als forensische Psychiaterin an einem Krankenhaus in Manhattan. Von dort aus beobachtet sie, wie eine ihrer Patientinnen, Rosa, entführt wird. Sie macht sich große Sorgen und beginnt auf eigene Faust zu ermitteln, weil ihr die Polizei zuerst nicht helfen will. Unterstützung bekommt sie von Nick Lawler vom NYPD, den sie von einem früheren Fall kennt. Gemeinsam können sie Rosa aufspüren. Doch sie finden nur noch ihre Knochen und einen Hinweis auf ein Rätsel. Dieses Vorgehen erinnernd Nick an einen Fall seines Vaters, der versucht hat einem brutalen Serientäter auf die Spur zu kommen. Sie müssen den Mörder also schnell finden, bevor er sich ein weiteres Opfer findet…
  • Rezension: Als erstes habe ich einen Tipp für euch: Lest nicht den Klappentext – er nimmt viel zu viel vorweg!!! Nicht nur deshalb muss ich sagen, dass ich mir anfangs ein wenig schwer damit getan habe, in die Handlung hineinzufinden. Es war mir nicht ganz klar, um was es jetzt eigentlich geht – was ja auch spannend sein kann, hier hat es mich aber verwirrt. Doch dann wurde ich immer mehr gefesselt von der Handlung und den tollen Protagonisten. Unglaublich wie mutig die Beiden sind und was sie alles riskieren, um den Fall aufzuklären. Die letzten 150 habe ich dann an einem Stück verschlungen und konnte das Buch erst zur Seite legen, als ich das Ende kannte, obwohl es wirklich schon spät und ich sehr müde war. Wer Lust auf einen spannenden Thriller hat, der ist hier wirklich genau richtig, man muss nur ein wenig durchhalten.
  • Bewertung: 4 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2015 und verschlagwortet mit , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.