Rezension: Ballett mit Börek

Ariane Schwörer – Ballett mit Börek

Ballett mit Börek

  • Verlag: Oetinger 34
  • Seitenzahl: 192
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Alles beginnt damit, dass Lara vor einer Klassenkameradin wegläuft und daraufhin auf einem Baum landet, der direkt vor der Wohnung von Haken und seiner Familie steht. Von da an kommt sie täglich dorthin um – zuerst nur durch das Fenster –  eine Tanzsendung im Fernsehen anzusehen.  Dabei stellt sie fest, dass sich auch Haken fürs Tanzen zu interessieren scheint und so verbringen die beiden immer mehr Zeit miteinander und eine deutsch-türkische Kinderfreundschaft nimmt ihren Anfang…
  • Rezension: Schon das Cover und der Titel haben mich neugierig gemacht. Zum Glück – denn die Geschichte ist einfach zauberhaft und macht wieder einmal deutlich, dass vieles oft anders ist als es auf den ersten Blick scheint und das man sich nicht häufig in Menschen täuscht. Außerdem ist es ein schönes Beispiel für eine ganz besondere Freundschaft und zwei Kinder, die ihren Traum nicht aufgeben wollen und dafür jede Menge investieren. Durch die wunderschönen Bilder wird die ohnehin schon tolle Gesichte noch unterstützt und sehr viele anschaulicher – was gar nicht nötig gewesen wäre, aber trotzdem super ist. Ich denke besonders Kindern hilft es beim Lesen und hält ihre Lesefreude aufrecht. Ich kann es tanzbegeisterten Mädchen wirklich ans Herz legen und auch wenn es ein rosa Cover hat durchaus auch den Jungs.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2015 und verschlagwortet mit , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.