Rezension: Die Wächter von Avalon

Amanda Koch – Die Wächter von Avalon

Wächter von Avalon 1

  • Verlag: familia Verlag
  • Seitenzahl:  416
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der erste Band einer Trilogie.
  • Inhalt: Trauer. Sehnsucht. Das verraten die Augen der achtzehnjährigen Esmé Breckett – bis sich ihr Leben auf magische Weise verändert. Der Geist von Avalon ruft nach ihr und sie fühlt einen Zauber um sich, der sie auf seltsamem Weg Raven Sutton treffen lässt. Aber wer ist dieser junge Mann, der ihr so seltsam vertraut erscheint? Esmé erfährt von der Prophezeiung der Lichtelfen: Avalon ist in Gefahr und mit der heiligen Insel auch das magische Land Amaduria. Mächtige Feinde bedrohen die Wächter von Avalon, die Erben des großen Merlin. Die schwarzen Alben sind stark, und in einer Vision sieht Esmé Ravens Tod. Das dunkle Grauen greift auch nach ihr. Ist sie wirklich Teil einer Prophezeiung? Kann sie Raven im Zauber der magischen Welt retten? Quelle: www.diewaechtervonavalon.de
  • Rezension: Das Buch hat mich sehr neugierig gemacht, aber leider habe ich es nach dem dritten Lese-Versuch endgültig zur Seite gelegt. Ich finde einfach nicht in die Handlung und der Schreibstil kann mich einfach nicht fesseln. Immer wieder habe ich das Buch zu Gunsten eines anderen zur Seite gelegt. Nachdem ich am Wochenende das dritte Mal mit dem Lesen begonnen habe und es mir wieder so ging, habe ich entschieden, dass ich es jetzt endgültig zu lassen. Ich werde das Buch nicht mehr lesen und kann es daher auch absolut nicht empfehlen. Aber ich habe es am Wochenende an jemanden verschenkt, der meinte er fände das Buch sehr spannend und ich werde euch auf dem laufenden halten, wie es ihr gefällt.
  • Bewertung: 1 Stern

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Einfach so und verschlagwortet mit von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.