Rezension: The Chosen (3). Was uns blieb.

Pia Sara – The Chosen (3). Was uns blieb. Jeanne wächst über sich hinaus.

Chosen 3

  • Verlag: oetinger34
  • Seitenzahl: 140
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der letzte Band einer Trilogie. Der erste Teil heißt „The Chosen. Was wir hoffen“ und der zweite Teil trägt den Namen „The Chosen. Was wir fürchten„.
  • Inhalt: Jeanne und ihre Brüder werden von den Biosphärianern gefangen gehalten und ihre Lage scheint aussichtslos zu sein. Sie ist völlig verzweifelt und kaum jemand dringt zu ihr durch. Auch Ian geht geht es sehr schlecht, er ist schwer verletzte und macht sich Vorwürfe, weil er Jeanne nicht retten konnte. Werden die beiden wieder zueinander finden? Und wie geht es den anderen Dorfbewohnern?
  • Rezension: Auch den dritten Teil der Chosen-Reihe habe ich innerhalb kürzester Zeit gelesen. Er knüpft nahlos an den zweiten Band an und hat mich daher sofort in seinen Bann gezogen. Wie bereits erwähnt mag ich Bücher, die in der Zukunft spielen, aber so realistisch sind, dass sie uns vor Augen führen, wie unsere Welt in ein paar Jahrhunderten aussehen könnte. Die komplette Chosen-Serie ist unglaublich sapnennend geschrieben und erschreckend realistisch. Mir gefällt es besonders gut, dass man immer zwischen den Perspektiven von Ian und Jeanne wechselt, die mich beide schnell für sich eingenommen haben. Ich habe bis zur letzten Seite mitgefiernt, ob es den beiden gelingen wird wieder zueinander zu finden. Die Bücher sind nicht einfach zu verdauen, weil es so deutlich macht, wie es sein könnte. Doch gerade deshalb gefallen sie mir so gut. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich finde, dass sie wirklich schon für Leser ab 14 Jahren geeignet sind. Es ist teilweise schon sehr heftig, was die Menschen erleiden müssen. Auf jeden Fall rüttelt diese Serie wach dafür, wie unsere Zukunft aussehen könnte und regt dazu an darüber nachzudenken, was wirklich wichtig ist im Leben und das jeder frei wählen dürften sollte, wo er leben möchte. Es gibt nur einen kleinen Kritikpunkt, ich habe nicht ganz verstanden, warum die Geschichte als Dreiteiler herausgebracht wurde. Meiner Meinung nach ist es, auch optisch durch die durchgehende Zählung der Tage, eine große Geschichte, die man nur am Stück lesen kann und mir daher als ein Buch besser gefallen hätte. Trotzdem kann ich euch die Serie absolut empfehlen, wenn ihre fesselnde Liebesgeschichte mit beängstigendem Blick auf die Zukunft lesen möchtet. 
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2015 und verschlagwortet mit , , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.