Rezension: Fett Kohle – Blogtour Tag 1

1Ich freue mich heute die Blogtour zu „Fett Kohle“ von Dort Linke mit meiner Rezension eröffnen zu dürfen.

 

Dorit Linke – Fett Kohle

Fett-Kohle-214x300

  • Verlag: magellan
  • Seitenzahl: 208
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Kaum zu glauben, was Niklas da plötzlich vor die Füße fällt: Eine Tasche voller Geld. Natürlich denkt er zuerst, dass damit alle seine Probleme gelöst sind. Doch dann beginnt er sich sofort zu fragen, ob er das Geld wirklich behalten darf, besonders als er herausfindet, dass es sich dabei um die Beute aus einem Bankraub handelt. Doch Niklas und seinen Freund Felix plagen nicht nur ihr schlechtes Gewissen, denn auch die Gangster sind ihnen auf der Spur und nicht nur die…
  • Rezension: Als ich vom Buch erfuhr war meine Neugier sofort geweckt, nicht nur wegen des genialen Covers (Ich wollte schon immer genauso eine Tasche haben, weil ich es so witzig finde, dass es aussieht als hätte sie ein Gesicht.), sondern natürlich auch wegen des Inhaltes. Ich lebe und arbeite zwar selbst nicht in Berlin, sondern in Hamburg, aber ich denke das Buch hätte durchaus auch in einem Hamburger Stadtteil spielen können. Vielleicht sogar in dem, in welchem ich als Lehrerin an arbeite. Genau deshalb finde ich das Buch so klasse, denn es regt Kinder und Jugendliche dazu an, darüber nachzudenken, was richtig und falsch ist ohne gleich den moralischen Zeigefinger zu erheben. Nils und Felix haben ja eigentlich erstmal Gutes im Sinn bei ihrem Handeln – es hat mich z.B. echt bewegt, wie sie an die alte Dame denken… Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das Buch im Unterricht als Klassenlektüre gelesen wird, um gemeinsam darüber nachzudenken, wie man selbst in so einer Situation reagieren würde, wie wichtig Freunde sind und wie man mit den Schwierigkeiten des Lebens in einem besonderen Stadtteil umgeht – welche Probleme es mit sich bringt, aber auch welche Vorteile. Dabei bin ich mir sicher, dass die Schüler genauso wie ich sofort von der Handlung gefesselt wären und es gar nicht abwarten könnten das Ende zu erfahren. Und eine solche Lesemotivation die dann noch zum Nachdenken über das eigene Handeln anregt (Wie würde ich selbst Handeln? Was ist Mut?), wünscht man sich doch – nicht nur als Lehrer für seine Schüler, sondern auch für sich selbst beim Lesen eines Buches. Hier hat man meiner Meinung nach die perfekte Mischung zwischen guter Unterhaltung, Spannung und kritisches Nachfragen bzw. Hinterfragen des eigenen Handelns. Daher kann ich das Buch wirklich nur weiter empfehlen, aber nicht nur aus Sicht einer Lehrerin, sondern auch allen anderen interessierten Lesern.
  • Bewertung: 5 Sterne

So geht es mit der Blogtour in den nächsten Tagen weiter: 

2

Dienstag, 28.07.: Matti Hartmann (Fotos Neukölln)
www.gute-kinderbücher.de
Mittwoch, 29.07.: Verena Normalistlangweilig (Rezension Tochter)
www.books-and-cats.de
Donnerstag, 30.07.: Niklas Ba (Interview mit Autorin)
http://niklas-leseblog.jimdo.com
Freitag, 31.07.: Sarah (Beispiele, wie man sich richtig verhält, wenn man Geld findet/ Finderlohn)
http://www.sarahs-buecherwelt.de/

Zu gewinnen gibt es bei dieser Blogtour natürlich auch was:
Ihr könnt täglich Lose sammeln, indem ihr auf den Blogs Fragen beantwortet. Die Frage heute lautet: Was würdet ihr mit einer Tasche voller Geld machen? — Antwort einfach als Kommentar posten und in den Kostopf hüpfen. 

Hier nochmal alle Infos zum Thema „gewinnen„, direkt vom Magellan Verlag :

Wir freuen uns riesig, euch gleich drei Gewinne anbieten zu können!
Drei von euch haben die Chance auf ein ganz besonderes Magellan-Erlebnis.
Wer zusammen mit Niklas durch Neukölln ziehen möchte, kann für das Buch „Fett Kohle“ in den Lostopf hüpfen.
Wer bei diesen Temperaturen gerne zusammen mit dem Wal ins kühle Nass springen möchte, kann für einen Gummiwal in den Lostopf hüpfen.
Wer beim Lesen gerne nascht, kann für ein Glas Lesezuckerl in den Lostopf hüpfen.

Was ihr dafür tun müsst?
Kommentiert unter meinem Beitrag, gebt an, für welchen Gewinn ihr in den Lostopf möchtet, und beantwortet folgende Frage: Was würdet ihr mit einer Tasche voller Geld machen?

Ihr könnt bis zum 02. August 23.59 Uhr auch bei den anderen Teilnehmern Fragen beantworten und so mehrere Lose sammeln.
Die Gewinner geben wir am 03. August bekannt.

Teilnahmebedingungen:
1. Der Teilnehmer muss über 18 Jahre sein, oder eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten vorzuweisen haben. Teilnahmeschluss ist der 02.08.2015, 23.59 Uhr.
2. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
3. Der Versand erfolgt an Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.
4. Um an dem Gewinnspiel teilzunehmen muss eine gültige E-Mail Adresse hinterlegt werden, unter der wir euch im Gewinnfall benachrichtigen können.
5. Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur Gewinnermittlung benutzt.
6. Die Adresse des Gewinners wird nach Versand umgehend gelöscht.
7. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
8. Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen wird keine Haftung übernommen.

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Blogtour 2015, GEWINNEN, Rezensionen 2015 und verschlagwortet mit , , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

7 Gedanken zu „Rezension: Fett Kohle – Blogtour Tag 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.