Rezension: Sommerflüstern

Tanja Voosen – Sommerflüstern

Sommerflüstern

  • Verlag: im.press
  • Seitenzahl: 405
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Taylor findet eines Tages in ihrem Sind einen Zettel mit einer merkwürdigen Botschaft: Fange an deinen Lieblingssong zu hassen! Sie kann nicht wirklich viel damit anfangen. Erst als sie Hunter kennenlernt, dem der Spind vor ihr gehört hat, beginnt das Ganze langsam einen Sinn zu ergeben. Gemeinsam gehen die beiden mehreren Hinweisen nach und lernen sich dabei immer besser kennen. Nach und nach erfahren sie dabei auch immer mehr über die Vergangenheit des jeweils anderen und was es mit den Hinweisen auf sich hat…
  • Rezension: Ich kannte die Autorin bereits von den Büchern  „Emily lives loudly“ und „wir sehen uns gestern“ und da ich von beiden Titeln sehr begeistert war, wusste ich gleich, dass mir auch „Sommerflüstern“ sehr gut gefallen würde. Gestern habe ich dann endlich im Sommer (!) in der Sonne gelegen und dieses Buch gelesen – es ist wirklich unglaublich schön und etwas ganz Besonderes. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel verraten, aber Taylor und Hunter sind einfach liebenswert und ihre Geschichte gerade deshalb so toll, weil sich die beiden so sehr voneinander unterscheiden und Taylor anfangs gar nicht so begeistert von Hunter ist wie alle anderen Mädchen an ihrer Schule. Besonders schön finde ich außerdem, wie das Verhältnis zu ihrer Schwester Lucy beschrieben wird  – Geschwister sind einfach etwas wunderbares und kennen einen oft besser als man sich selbst. Das macht dieses Buch wieder einmal sehr schön deutlich, außerdem dass es lohnt Menschen zu vertrauenden, auch wenn man die Gefahr eingeht, verletzt zu werden. Zudem macht die Autorin sehr schon deutlich welchen großen Einfluss unsere Vergangenheit auf unser Leben hat. „Sommerflüstern“ ist einfach ein wunderschönes Buch mit Tiefgang und Herz, dass ich euch wirklich nicht nur für den Sommer sehr empfehlen kann.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2015 und verschlagwortet mit , , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Ein Gedanke zu „Rezension: Sommerflüstern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.