Rezension: Gewitterherzen

Felicitas Brandt – Gewitterherzen

Gewitterherzen

  • Verlag: im.press
  • Seitenzahl: 477
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: In einer Gewitternacht begegnen sich Nate und Eve das erste Mal als er ihr wahrscheinlich das Leben rettet. Spontan nimmt er sie mit nach Hause und beide kommen sich näher. Doch schnell wird klar, dass die beiden jeder ein großes Geheimnis vor dem jeweils anderen verbergen. Werden sie den Mut aufbringen sich gegenseitig zu vertrauen und welche Rolle spielen Bibelverse im Leben der beiden?
  • Rezension: Das Buch ist unglaublich schön und wirklich einzigartig. Ich habe schon viele sehr schöne Liebesgeschichten gelesen, auch solche, in denen es im Vertrauen und dunkele Geheimnisse aus der Vergangenheit geht. Aber keines war wie dieses – hatte diese Tiefe und Sensibilität. Was es aber wir mich persönlich so besonders macht, ist, das ich noch nie ein wirklich gute und nicht klischeehafte Liebesgesichte gelesen habe, in der der Glaube an Gott eine so wichtige Rolle spielt. Dieses Buch ist wundervoll und behandelt das schwierige Thema, dass man seinen Zugang zu Gott verlieren kann nachdem etwas schlimmes passiert ist auf eine sehr schöne Art und Weise thematisiert ohne dabei auch nur ein einziges Mal „platt“ zu sein und das auf der anderen Seite so schön beschreibt, wie jemand zum Glauben kommt ohne krampfhaft missionarisch zu wirken. Das finde ich einfach großartig, besonders weil das alles in einem so wunderschönen Sommer-Raman geschieht, der an sich schon total wundervoll ist. Allein der Teil in dem Eve  Nate ihre Vergangenheit zeigt… oder jeder andere Moment in dem deutlich wird, wie gut sich die beiden tun und wie sehr sie das Leben des jeweils anderen verändern.  Ich kann euch dieses Buch wirklich wärmstens ans Herz legen und   gebe euch den Tipp es so wie ich Stück für Stück zu lesen und immer wieder ein wenig sacken zu lassen – dann wird es euch vielleicht genauso sehr berühren wie mich und vielleicht sogar euer Leben wieder ein wenig in einen andere Richtung schubsen. Vielen Dank an das Team vom im.press Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2015 von Stephi. Permanenter Link des Eintrags.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Müller, ich komme aus Hamburg, bin 35 Jahre alt, arbeite an einer Grundschule und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.