Rezension: Wind aus West mit starken Böen

Dora Heldt – Wind aus West mit starken Böen

wind_aus_west_mit_starken_boeen-pg

  • Verlag: dtv
  • Seitenzahl: 496
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Katharina arbeitet  in einem Recherchebüro in Bremen. Sie hat einen Partner mit Namen Jens und ist zufrieden mit ihrem Leben. An die Vergangenheit, ihre Jugend und besonders ihre Wurzeln auf Sylt möchte sie nicht mehr erinnert werden. Daher hat sie auch schon lange keinen Kontakt mehr zu ihrer dort immer noch lebenden Schwester Inken. Dies ändert sich als sie von einem sehr bekannten Autor den Auftrag bekommt für ihn auf Sylt zu recherchieren. Dort begnet Katharina ihrer Vergangenheit und vor allem auch ihrer großen Liebe von damals: Hannes. Und auf einmal kann Katharina nicht mehr alles planen…
  • Rezension:  Ich hatte schon viele Bücher von Dora Heldt gelesen, z.B. „Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen“ oder  „Jetzt mal unter uns“ und war wirklich immer begeistert. Dieses Buch hat mich mehr als begeistert – es ist einfach wundervoll , auch oder gerade weil es irgendwie ganz anders ist. Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, vielleicht kann man sagen, es ist ernsthafter und persönlicher… Auf jeden Fall beinhaltet es eine wundervolle Geschichte über die Liebe, Familie und das Verwirklichen von Träumen – aber vor allem macht das Buch deutlich, das im Leben vieles anders kommt als man es geplant hatte und (ganz wichtig, besonders für sie Menschen wie mich) das man auch nicht immer alles planen kann und muss…  Inken ist mir wahnsinnig sympathisch, aber ich muss zugeben, dass ich mich in Katharina eher wieder finde, mich manchmal sogar ein wenig ertappt fühlte – toll dieses Buch Mut macht, das das Leben chaotisch manchmal einfach besser läuft und den Hinweis zur Chaosfamilie finde ich einfach klasse. Ich habe mich sofort in die Protagonisten verliebt, ich weiß gar nicht in wen am meisten – einfach in die komplette „Bande“.  Besonders gut hat mir gefallen, wie die Beziehung zwischen den beiden Schwestern beschrieben wird. Schön war auch die Rolle der ehemaligen Lehrerin *g*. Und das Ende ist einfach genial – aber mehr möchte ich dazu nicht sagen. Doch soviel steht fest: Dieses Buch ist absolut lempfehlenswertt!!!!  Vielen Dank an das Team vom dtv Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2014 und verschlagwortet mit , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.