Rezension: Meine russische Schwiegermutter und andere Katastrophen

Andrej Kurkow – Ukrainisches Tagebuch. Aufzeichnungen aus dem Herzen des Protests

Meine russische Schwiegermutter

  • Verlag: Knaur
  • Seitenzahl: 320
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt inzwischen eine Fortsetzung: „Reisen mit Russen“.
  • Inhalt: Paula hat jede Menge zu tun mit ihrer russischen Schwiegermutter Darya, so zum Beispiel als sie versucht ihren Neufundländer unerlaubt und unbemerkt auf einem Hamburger Friedhof zu begraben. Wenn Darya etwas will, dann bekommt sie es auch, da hilft nichts nur manchmal Betteln. Warum Paula sich trotzdem immer wieder mit ihm beschäftigt?! Weil ihr Sohn Artjom einfach traumhaft ist, obwohl er Nachtclubs und Wodka liebt….
  • Rezension: Allein schon das Cover und den Titel fand ich einfach großartig. Auch beim Lesen war ich sofort hin und weg  und habe wirklich mehr als einmal Tränen gelacht. Es ist unglaublich amüsant wie es Alexandra Fröhlich gelingt diese Multi-Kulti-Beziehung und ihre Eigenheiten zu beschreiben. Die Charaktere sind dabei so unglaublich authentisch und liebenswert, dass ich mich am liebsten auf die Suche nach der Familie gemacht hätte, um sie selbst kennen zu lernen. Besonders lustig war auch, dass ich durch Hamburg gefahren bin während ich dieses buch gelesen, nein nahezu verschlungen, habe. Ich kann das Buch wirklich absolut weiter empfehlen!! Vielen Dank an das Team vom Knaur Verlag, die mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2014 und verschlagwortet mit , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.