Rezension: Mordsee-Krabben

Krischan Koch – Mordsee-Krabben. Ein Insel-Krimi

Mordsee

  • Verlag: dtv
  • Seitenzahl: 272
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der Nachfolger von „Rote Grütze mit Schuss„.
  • Inhalt: Der nordfriesische Dorfpolizist Thieß Detlefen macht Urlaub auf der Insel Amrum. Seine Ehefrau Heike ist glücklich über die Tage in der Wellness-Pension und freut sich auf eine paar Tage Entspannung. Doch dann  entdecken die Zwillinge   einen toten Golfspieler im blau-weißen Friesenbett ihres Zimmers und die Idylle hat ein Ende, besonders weil die Leiche gleich wieder verschwindet. Zweifel werden laut, dass sich die Mädchen den Tote nur ausgedacht haben. Doch dann tauchen noch mehr Leichen auf und schnell wird klar, auf der wunderschönen Insel treibt ein Serienmörder sein Unwesen.
  • Rezension:  Der erste Krimi von Krischan Koch „Rote Grütze mit Schuss“ war mir zwar teilweise schon etwas langatmig und langsam, aber ich fand ihn trotzdem empfehlenswert. Also habe ich mich dann auch auf die Fortsetzung gefreut. Doch leider muss ich sagen, dass ich ein wenig enttäuscht bin. Es passiert mir einfach irgendwie zu wenig – ich mag Bücher mit jeder Menge schneller Aktion – und der Inhalt ist zu vorhersehbar auch konnte mich diesmal der „Nordlicht-Humor“ nicht so ganz begeistern – ich weiß nicht, vielleicht hätte ich das Buch entspannt auf Amrum lesen müssen  statt genervt vom schlechten Wetter in Schopfheim und Hamburg ;-). Ich bin mir aber sicher, dass viele Menschen jede Menge Spass an diesem Buch haben werden und kann es denen nur wärmstens ans Herz legen, die den erste Teil mochten. Vielen Dank an den dtv-Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 3 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2014 und verschlagwortet mit von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.