Rezension: Plötzlich zu dritt

Silke Winter – Plötzlich zu Dritt. Die Jahre 0-5

Plotzlich zu dritt - Silke Winter

  • Verlag: —
  • Seitenzahl: 115
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Viele Fragen stellen sich werdenden und frisch gebackenen Müttern. Silke Winter hat selbst eine kleine Tochter und schildert, was sie selbst erlebt hat und zu bestimmten Themen denkt.
  • Rezension: Ich habe selbst keine Kinder, trotzdem finde ich es immer spannend Ratgeber für die Kindererziehung zu lesen, vielleicht weil ich Grundschullehrern bin. Die Art und Weise der Autorin zu schreiben fand ich erfrischend ehrlich und wenig „oberlehrerhaft“  – irgendwie eher wie ein Bericht und Tipps an eine Freundin in schriftlicher Form als ein Ratgeber – und das ist positiv gemeint. Inhaltlich kann ich sonst wenig sagen, da ich ja keine Kinder habe und nicht weiß, was man das so erlebt und bedenken muss. Eine Sache bis ich aber noch loswerden, ich fand es irgendwie „befremdlich“ und „zu dicht“ die Autorin selbst auf dem Cover zu finden – auch hätte mir glaube ich als Cover das Bild eines kleinen Kindes besser gefallen. Auch den Titel finde ich irgendwie zu „trocken“. Ich denke ich kann das Buch  aber trotzdem wirklich guten Gewissens weiter empfehlen – auch wenn es mich auf den ersten Blick ja auch nicht angesprochen hat – sein Innenleben ist wirklich einen zweiten Blick wert. Vielen Dank die Autorin, die mir  dieses eBook freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 4 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2014 und verschlagwortet mit von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.