Rezension: Cupid. Unendliche Nacht

Nadine d’ArachartSarah Wedler – Cupid. Unendliche Nacht

Cupid

  • Verlag: carlsen impress
  • Seitenzahl: 283
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der zweite Teil der Niemandsland-Trilogie. Der erste Band heißt: „Wacher. Ewige Jugend„. Am 2.Oktober 2014 erscheint der dritte Band.
  • Inhalt: Jo und Cy ist es gelungen ihrem Job als Watcher nachzukommen und Patience zu retten. Doch nun stehen sie vor mehr als einem neuen Problem: Nicht nur ihre Gefühle spielen verrückt, sie müssen auch fürchten dass ihre Chips deaktiviert werden und dann sind da ja auch noch die Cupids, die sich neu formieren. Es steht mehr als ein Menschenleben auf dem Spiel.
  • Rezension: Nachdem ich vom ersten Teil der Niemandsland-Trilogie sehr begeistert war, habe ich mich sehr auf diese Fortsetzung gefreut. Leider muss ich nun, da ich den zweiten Teil gelesen habe, sagen, dass meine Erwartungen leider nicht erfüllt words sind. Ich bin enttäuscht von dem Buch – es schient mir irgendwie ein „Füll-Band“ zu sein, jede Menge Handlung aber kein großer Handlungsstrang finde ich, zumindest keiner mit einem Ende. Ich kann nur hoffen, dass sich meine Meinung ändert, wenn ich den dann im Oktober den dritten Teil lese und sich vielleicht alles zusammen fügt und ich verstehe, warum so viel „Nebenschauplätze“ nötig waren. Immerhin versteht man die Cupids nun deutlich besser, nachdem dem Leser im ersten Band die Watcher erklärt worden sind. Spannend war das Buch, aber ob ich es wirklich empfehlen soll, weiß ich nicht… vielleicht erst, wenn dir Trilogie komplett ist. Vielen Dank an den impress (Carlsen) Verlag der mir dieses eBook freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 3 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2014 und verschlagwortet mit , , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.