Rezension: Rettungsringe

Jan Schröter – Rettungsringe

Meer Bier

  • Verlag: Knaur
  • Seitenzahl: 320
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Paul Cullmann ist jegliches Gefühl für die eigene Befindlichkeit abhanden gekommen. 20 Kilo Übergewicht. Ehe und Geschäft kaputt. Er fühlt sich als Treibgut im Strom des Lebens. Wo ist er bloß geblieben, der große Plan? Mit einem Freund verliert er sich in Erinnerungen an die Schulzeit. Die große Abschlussfahrt kurz vor ihrem Abitur sollte eine Kanutour auf der Weser werden. Leider fiel die Reise aus. In fortgeschrittener Bierlaune versteigen sie sich in die Vorstellung, die Kanufahrt auf der Weser nachzuholen.Drei Frauen, drei Männer, drei Kanus: Eine Fahrt voller ­Unwägbarkeiten, Turbulenzen und persönlicher Erkenntnisse nimmt ihren Lauf …
  • Rezension:  Ich war sehr neugierig auf dieses Buch mit dem HSV-Donought auf dem Cover und habe mich daher sehr über die Einladung zu der Lesung des Autors gefreut. Bis zur Pause fand ich das Buch auf wirklich unterhaltsam und bin froh, dass ich jetzt auch verstehe, was der Cover soll… Leider wurde es nach der Pause zu extrem für mich. Die Charaktere sind für meinen Geschmack zu übertrieben gezeichnet und wollen zu sehr lustig sein – dadurch ist die Geschichte etwas „too much“, wenn man mich fragt. Nach der Lesung habe ich das Buch trotzdem zu Ende gelesen, denn ich wollte ja wissen, was „zwischendurch“ passiert. Doch leider hat sich meine Meinung nicht mehr  geändert. Ich kann das Buch daher wirklich nur eingeschränkt weiter empfehlen.  Vielen Dank an den instant books (Carlsen) Verlag der mir dieses eBook freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 3 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2014 und verschlagwortet mit , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.