Rezension: Ein Krokodil für Mma Ramotswe

Alexander McCall Smith  – Ein Krokodil für Mma Ramotswe: Der erste Fall der „No.1 Ladies‘ Detective Agency“

Ein Krokodil für

  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Seitenzahl: 269
  • Teil einer Reihe?: Ja, es gibt noch weiter Fälle von Mma Ramotswe und der „No.1 Ladies‘ Detective Agency“.
  • Inhalt: Mma Ramotswe ist eine sehr ungewöhnliche Frau. Sie lebt in Botswana und betriebt die erste und einzige Detektei in der eine weibliche Ermittlerin ihre Dienste anbietet. Dabei nutze sie ihre gute Menschenkenntnis um die verschiedensten Fälle aufzuklären.
  • Rezension: Eine Freundin von mir hat einige Zeit in Südafrika gearbeitet und war sehr begeistert von den Büchern mit Mma Ramotswe in der Hauptrolle. Schon oft hat sie davon geschwärmt und nun endlich habe ich mir den ersten Band ausgeliehen und ihn auch in kürzester Zeit verschlungen. Mma Ramotswe ist eine unglaubliche Frau, die ist sehr humorvoll und verfügt über einen Spürsinn, der es durchaus mit Miss Marple aufnehmen kann, nur ist sie viel liebenswerter. Fast nebenbei erfährt man viele spannende und liebevoll ausgeschmückte Details über Botswana und seine Menschen. Dies ist besonders schön, da der Autor ja ein weißer Mann ist, der aus England stammt und nur kurz in Afrika gelebt hat. Ich finde es großartig, wie es ihm gelingt eine so wundervolle Protagonistin zu erschaffen, die eben gerade nicht weiß ist und sie aber wahnsinnig authentisch darzustellen. Völlig zu recht ist es auch schon für verschiedene Preise nominiert worden. Ich kann dieses Buch wirklich hundertprozentig weiter empfehlen und bin mir sicher, dass ich auch noch die anderen Fälle von Mma Ramotswe lesen und liebe werden.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2014 und verschlagwortet mit , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Müller, ich komme aus Hamburg, bin 35 Jahre alt, arbeite an einer Grundschule und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.