Rezension: Guardians of Secret Powers

Peter Freund – Guardians of Secret Powers. Das Siegel des Teufels

Guardians

  • Verlag: cbj
  • Seitenzahl: 608
  • Teil einer Reihe?: Ja, die Reihe wird fortgesetzt.
  • Inhalt: An ihrem 15. Geburtstag erfährt Nele Müller auf sehr abenteuerliche Art und Weise, dass sie etwas besonderes ist. Sie hat eine Gabe und gehört zu den Guardians of Secret Powers, deren Aufgabe es ist, die Menschheit vor den Dunkelschwingen und damit ihrem Untergang zu beschützen…
  • Rezension: Das Buch hat mich sehr neugierig gemacht. Die Story versprach sehr spannend zu werden und auch der Schauplatz Berlin hat mich gereizt, da ich es immer besonders finde, wenn ich in Büchern Orte finde, die ich auch wirklich kenne. Jetzt da ich das Buch endlich zuende gelesen habe, weiß ich das es sich wirklich um eine sehr spannende Geschichte handelt und ich Berlin dringend einsmal wieder besuchen muss. Mir persönlich ist es manchmal allerdings ei bisschen schwer gefallen mir alle Details zu merken und nicht den Überblick zu verlieren über die ganzen Mächte, die eine Rolle spielen und den Aufbau und die Aufgaben des Geheimbundes der Illuminati bzw. Guardians of Secret Powers. Nele und die anderen Jugendlichen sind aber wirklich sehr beeindruckend und ich denke, dass besonders Jugendliche Leser sehr viel Spaß an diesem Buch haben werden und dass es diese kaum erwarten können bis der nächste Band erscheint. Allen anderen empfehle ich das Buch nur, wenn sie viel Zeit haben, oder aus Berlin kommen. Auf der Homepage des Verlages findet ihr einen genialen Videoclip.Vielen Dank an den cbj-Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 4 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2013 und verschlagwortet mit , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Müller, ich komme aus Hamburg, bin 35 Jahre alt, arbeite an einer Grundschule und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.