Rezension: Das dunkle Prophezeiung des Pan

Sandra Regnier – Die dunkle Prophezeiung des Pan

Pan 2

  • Verlag: impress
  • Seitenzahl: 362
  • Teil einer Reihe?: Ja, es ist der zweite Teil einer Trilogie. Band 1 lautet „Das Vermächtnis des Pan“.
  • Inhalt: Felicity stellt fest, dass es keinen Spaß macht, die Auserwählte des Elfenvolkes zu sein, besonders nicht, wenn man unter Mordverdacht und plötzlich Zeitsprünge macht. Sowohl der Filmstar Filmstar Richard Cosgrove als  auch der als Mitschüler getarnte Elf  Leander FitzMor sind eine Hilfe.
  • Rezension:  Den ersten Band der Trilogie, „Das Vermächtnis des Pan“, habe ich verschlungen und mich deshalb auch sehr auf den zweiten Teil gefreut. Und ich bin nicht enttäuscht worden. Auch die Geschichte im zweiten Band ist wieder sehr fesselnd und irgendwie märchenhaft. Ich liebe Fay und bewundere ihre Power und ihören Mut.  in diesem zweiten Band lernt man noch mehr facettenreich von ihr kennen und sie macht eine große Entwicklung durch finde ich. Sehr gut gefallen hat mit unter anderem wie das Thema Freundschaft und Prioritäten-Setzen  eingebunden wurde. ich kann es kaum erwarten, zu erfahren wie es weiter geht. Die letzten Seiten sorgeln dafür, dass man sofort weiterlesen möchte! doch leider ist das Buch dann zuende. ich kann auch diesen Band zu 100% weiter empfehlen aber man sollte wirklich vorher Band eins lesen.  Vielen Dank an den Carlsen impress Verlag, der mir dieses eBook freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2013 und verschlagwortet mit , , , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.