Rezension: Der Medicus

Noah Gordon – Der Medicus

Medicus

  • Verlag: Random House Audio
  • Länge: 8 Audio CDs, ca. 600 Min.
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Der Waisenjunge Rob wird Gehilfe eines Baders. Als sein Lehrmeister stirbt wächst in ihm immer mehr der Wunsch Medicis zu werden, denn dazu fühlt er sich berufen. So macht er sich auf den Weg nach Persien und ein sehr aufregendes Leben geht in seine nächste Etappe.
  • Rezension: Es ist viele Jahre her, dass ich das Buch gelesen habe. Ich kann mich aber noch sehr gut daran erinnern, wenn natürlich auch nicht an alle Einzelheiten, sondern nur die Geschichte im Groben. Um so mehr war sofort mein Interesse geweckt, als ich davon erfuhr, dass es jetzt eine Hörbuch Ausgabe gibt. Ich habe inzwischen das komplette Buch ca. 3mal gehört, einige Stellen auch wesentlich öfter, weil ich es oft Abends zum Einschlafen gehört habe. Langweilig war die Geschichte aber überhaupt nicht, die vollen 10 Stunden haben  mich gefesselt, so habe ich seit heute Nacht noch einmal alle CDs durchgehört. Die Geschichte von Rob  ist einfach großartig und berührt so viele Themen: Liebe, Macht, Mittelater, Gesundheit, Freundschaft, Glaube… Ich kann es wirklich nur weiter empfehlen und wem das Buch zu lang ist, dem kann ich dieses Hörbuch wirklich nur ans Herz legen.  Vielen Dank an den Random House Audio Verlag, der mir dieses Hörbuch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5 Sterne

Am 25.12.2013 kommt der gleichnamige Film ins Kino!!!

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Hörbücher, Rezensionen 2013 und verschlagwortet mit , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.