Rezension: Gut. Besser. Das Beste auf der Welt

Johanna Lindbäck – Gut. Besser. Das Beste auf der Welt

Lindbaeck_GUT_US_28.05.2013.indd

  • Verlag: BELTZ & GelbergIMG_1553
  • Seitenzahl: 368
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Die 16-jährige Sara war ein Jahr als Austauschschülerin in London. Jetzt kehrt sie zurück in das schwedische  Luleå und irgendwie ist es anders als sie erwartet hatte. Das hat nicht nur damit zu tun, dass sie auf ihren Ex Matthias trifft und  gleichzeitig ständig auf diesen Adrian trifft. Doch gerade dieseEntscheidungen in Herzensangelegenheiten machen ihr dieRückkehr in ihr altes Leben alles andere als leicht.
  • Rezension:  Das Buch ist einfach großartig genau das richtige für einen Tag auf dem Sofa an dem es einem nicht so gut geht – leichte Kost und soooo schön romantisch und typisch Mädchen. Sara ist einfach klasse, ich habe mich sofort ein bisschen in ihr wieder erkannt obwohl ich nie so mutig war, für ein Land ins Ausland zu gehen. Aber sie macht sich so unheimlich viele Gedanken um alles mögliche, dass finde ich einfach liebeswert, wie es ihr gelingt auch das Einfachste kompliziert werden zu lassen. Aber auch ihre Freunde gefallen mir, alle voran natürlich Adrian. Die Geschichte ist nicht wirklich spannend und irgendwie vorhersehbar, aber das macht überhaupt nichts. ich liebe die Geschichte und sie hat mir die letzte, schlaflose Nacht wirklich angenehm verkürzt – unbedingt weiter zu empfehlen an Mädchen und Frauen, die einfach eine schöne Geschichte lesen wollen. Vielen Dank an den Verlag  BELTZ & Gelberg,  der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung:  5 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2013 und verschlagwortet mit , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.