Rezension: Unter goldenen Schwingen

Natalie Luca – Unter goldenen Schwingen

9783646600148

  • Verlag: Carlsen (impress)
  • Seitenzahl: 245
  • Teil einer Reihe?: Ja.
  • Inhalt: Victoria hat keinen schönen achtzehnten Geburtstag. Es ist der erste nach dem Tod ihrer Mutter und auch ihr Vater kümmert sich nicht wirklich um sie. Traurig steigt sie in ihr neues Auto und verunglückt fast tödlich. Doch sie hat einen Schutzengel im wahrsten Sinne des Wortes.
  • Rezension:  Ich bin immer etwas skeptisch, wenn es um Engel geht, denn es besteht leicht die Gefahr das es mir zu kitschig oder zu esotherisch wird.  Nicht so bei „Unter goldenen Schwingen“ – der Schutzengel, der hier auftaucht gefällt mir sehr gut. Die Idee, dass jeder Menschen seine eigene Familie von Engeln hat, die auf ihn aufpassen, finde ich wirklich sehr schön. Das mag auch daran liegen, dass ich beim Lesen bzw. davor und danach viel Zeit am Bett meiner schwer kranken Oma verbracht habe. Aber auch die jugendlichen Charaktere haben mich wirklich berührt. Besonders auch die Kraft der Gefühle. Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie es weiter gehen mag. Daher kann ich das Buch wirklich wärmstens weiterempfehlen, ich denke besonders an Mädchen und Frauen, die jung geblieben sind und das Übernatürliche mögen. Vielen Dank an den Carlsen impress Verlag,  der mir dieses eBook freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung:  5 Sterne

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2013 und verschlagwortet mit , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.