Rezension: Die da kommen

Liv Jensen – Die da kommen

Die da kommen

  • Verlag: dtv
  • Seitenzahl:320
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Ein kleine Mädchen bringt seine Oma um und sie ist nur die Erste von vielen Kindern, die sich plötzlich sehr gewalttätig benehmen. Parallel dazu werden einige große Firmen sabotiert und die Schuldigen begehen immer unter mysteriösen Umständen Selbstmord. Gibt es einen Zusammenhang? Anthropologe Hesketh Lock ermittelt.
  • Rezension: Eine wirklich unheimlich und teilseise beklemmende aber wirklich großartige Geschichte, ein richtiger Thriller im wahrsten Sinne des Wortes. Hesketh ist aufgrund seines Asperger-Syndroms anders als „normale“ Menschen, aber gerade das macht in so besonders und ermöglicht ihm die Dinge anders zu betrachten. Das fand ich großartig, einmal ein Ermittler, der aus dem Rahmen fällt. Er hat es mir echt angetan, besonders seine Eigenschaft ständig Diagramme zu zeichnen und in Gedanken Origamis zu falten. Die Autorin schafft es zudem die Spannung bis zum Ende aufrecht zu erhalten, noch 20 Seiten vor dem Schluss hatte ich nicht die geringste Vermutung wie das Buch ausgehen könnte. Solche Bücher liebe ich. Leider war es mir dann ab Ende auch nicht so ganz klar, was das alles sollte. Daher kann ich das Buch mit diesem kleinen Abstrich  weiterempfehlen und es ist nicht halb so blutrünstig wie es der Titel und das Cover erwarte lassen, es ist „nur“ sehr gruselig. Vielen Dank an den dtv Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 4     jetzt bestellen

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2013 und verschlagwortet mit , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.