Rezension: Sei lieb und büße

Janet Clark – Sei lieb und büße

7573-01-Komm schnell.indd

  • Verlag: Loewe
  • Seitenzahl: 336
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:
    Sina ist mit ihrer Familie in ein kleines Dorf gezogen. Es fällt ihr schwer Anschluss zu finden. Dann stirbt auch noch ihr Freund. Sina versucht herauszufinden, ob es wirklich ein Unfall war und gerät dabei in die Fänge falscher Freunde und Geschehnisse der Vergangenheit.
  • Rezension:
    Als ich auf der Homepage des Loewe Verlages auf dieses Buch von Janet Clark gestoßen bin, wusste ich sofort, das muss ich lesen, denn bereits ihr erstes Buch „Schweig still süßer Mund“ hat mir sehr gut gefallen. Auch dieses Buchcover macht das  Buch zu einem absoluten Hingucker – ich habe mich sofort verliebt, besonders weil es ja wieder ein Thriller ist und es somit eigentlich ganz nicht zu seinem hübschen und romantischen Äußeren passen will. Und ich bin nicht enttäuscht worden. Auch dieses Buch hat mich gefesselt – so sehr, dass ich es gestern Abend nicht aus der Hand legen konnten, bis ich es zu Ende gelesen hatte, auch wenn ich schon sehr müde war. Die Handlung ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite, die jugendlichen Charaktere wirklich authentisch und liebenswert, jeder irgendwie auf seine Art und Weise, am meisten natürlich Sina und ihr Bruder Ben. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und kann es mir auch gut als Schullektüre zum Thema Mobbing oder Freundschaft vorstellen.
    Vielen Dank an den Loewe Verlag, der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 5

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2013 und verschlagwortet mit , , , , , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.