Rezension: Wohin der Wind uns trägt

Elisabeth Büchle  – Wohin der Wind uns weht

816681_Elisabeth-Buechle-Wohin-der-Wind-uns-traegt

  • Verlag: GerthMedien
  • Seitenzahl: 576
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt:
    1847 mitten in South Carolina – Joanna Steinmann hat einige Schicksalsschläge hinter sich, als sie ihren Bruder dazu überredet ihre 4 Schwestern und sie selbst auf seinen geplanten Treck in den Westen mitzunehmen. Damit beginnt ein riesiges Abenteuer.
  • Rezension:
    Schon im Sommer hatte ich mir dieses Buch bestellt, habe mich dann aber doch immer wieder entschieden ein anderen Buch zur Hand zu nehmen, es jetzt im „Sommer-Urlaub“ aber endlich gelesen! Das Buch ist so unwahrscheinlich schön. Joanna ist eine sehr beeindruckende Persönlichkeit und ihre Abenteuer sehr spannend und fesselnd. Ich fand es sehr interessant quasi aus ersten Hand wie es einer Frau damals in der Pionierzeit auf ihrer Reise in den Westen ergangen sein kann. Kaum zu glauben, welch großes Selbstbewusstsein aber vor allem auch Gottvertrauen  und Optimismus Joanna und ihre Schwestern trotz der widrigen Umstände an den Tag legen. Auch der anderer Teil der Geschichte, der sich um die daheim geblieben Schwester und Joannas beste Freundin dreh hat mir gut gefallen, auch wenn es erschreckend ist, wie die Gutmütigkeit und das Vertrauen von Menschen ausgenutzt werden kann. Ich kann das Buch wirklich allen Frauen ans Herz legen, es ist eine wunderschöne Lektüre.
  • Bewertung: 5

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.