Rezension: Ruf der Tiefe

Brandis & Ziemek – Ruf der Tiefe

  • Verlag: Beltz & Gelberg
  • Seitenzahl: 424
  • Teil einer Reihe?: Nein
  • Inhalt: Der 17-jährige führt ein völlig anderes Leben als andere Jugendliche, denn er lebt in der Tiefsee und arbeitet dort als Flüssigkeitstaucher. Gemeinsam mit seinem Partner, dem Krakenweibchen Lucy erforscht er den Meeresboden der Tiefsee. Doch plötzlich schein das Meer verrückt zu spielen und Leon begibt sich in große Gefahr um dem Ganzen auf den Grund zu gehen. Unerwartete Hilfe bekommt er dabei ausgerechnet von Carima, einem Mädchen von oben, dass als Touristin zu Besuch in der Unterwasserstation war die Leon sein Zuhause nennt.
  • Rezension: Das Buch ist klasse! Es zieht den Leser sofort komplett in seinen Bann und man versinkt förmlich in der Geschichte bis man beim Ende angelangt ist, darüber vergisst man alles andere. Auch in diesem Buch behandelt das Autorenteam ein naturwissenschaftliches Thema aus der Sicht eines Jugendlichen, welcher im Laufe der Geschichte eine wichtige moralische Frage beantworten muss. Dieses Erstlingswerk gefällt mir aber noch viel besser als „Lucy“, das andere Buch, dass ich bereits von den Autoren gelesen habe. Begeistert bin ich wieder von der Genauigkeit der Recherchen und der damit verbundenen, unglaubliches Authentizität der Geschichte. Die Handlung des Buches ist wahnsinnig spannend und die (vor allem jugendlichen) Charaktere einfach liebenswert. Ich bin mir sicher, dass dieses Buch Jugendliche vollauf begeistern und für den Umweltschutz interessieren wird.  Aber auch Erwachsenen kann ich dieses Buch nur ans Herz legen, denn es ist auf jeden Fall lesenswert und sehr kurzweilig.
    Vielen Dank an den Verlag Beltz & Gelberg , der mir dieses Buch freundlicherweise als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.
  • Bewertung: 

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Rezensionen 2012 und verschlagwortet mit , , , von Stephi. Permanenter Link zum Eintrag.
Stephi

Über Stephi

Mein Name ist Stephi Hermann, ich bin Mama eines wundervollen Sohnes, komme aus Hamburg, bin 37 Jahre alt und liebe Bücher über alles :-). Am liebsten lese ich sie gemütlich in meiner Hängematte in der Sonne oder mit leckerer Schokolade auf dem Sofa. Dabei mag ich es, wenn mich die Bücher in immer neue Welten entführen, egal ob sie in der echten Welt oder in der Phantasie spielen, sie eher romantisch sind oder mir beim Lesen eine Gänsehaut über den Rücken laufen lassen. Die Mischung macht´s. Deshalb lese ich nicht nur Bücher für Erwachsene, sondern sehr gerne auch Bücher für Jugendliche und Kinder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.