Rezension: Susanne Göhlich – Wenn 10 kleine Burggespenster träumen…

Susanne Göhlich – Wenn 10 kleine Burggespenster träumen…

  • Verlag: orell füssli Verlag
  • Teil einer Reihe: Ja, es gibt noch viele weitere Bücher mit den kleinen Burggespenstern, z.B.  Das grosse Burgfest. Ein Wimmelbuch mit den 10 kleinen Burggespenstern.
  • Seitenzahl: 24
  • Inhalt: Es ist Nacht und jedes der 10 kleinen Burggespenstern träumt etwas ganz anderes… Der eine möchte gerne Pirat sein und ein anderes bekommt Besuch aus einem Märchen. Doch am Ende sind sie wieder alle zusammen.
  • Rezension: Schon in dem Wimmelbuch Das grosse Burgfest. Ein Wimmelbuch mit den 10 kleinen Burggespenstern. haben mein Sohn und ich uns in die kleinen Burggespenster verliebt. Sie sind einfach toll. Wir haben uns sehr gefreut, sie wieder zu sehen und ach mehr über sie zu erfahren. Es macht Spaß ihren Träume zu folgen und mir gefällt es sehr gut, dass sie so unterschiedlich sind. Das macht es Kindern sehr leicht sich mit einem von ihnen zu identifizieren. Auch das Ende ist einfach schön. Es ist also ein rundherum gelungenes Buch, dass ich absolut empfehlen kann.
  • Bewertung: 

Quelle  des Bildes: https: https://www.ofv.ch/kinderbuch/detail/wenn-10-kleine-burggespenster-träumen-/103791/

Flattr this!

Rezension: Mitte 40, fertig los

Franka Bloom – Mitte 40, fertig los

  • Verlag: Rowohlt Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 416
  • Inhalt: Im Leben von Rike läuft gerade so einiges schief, weshalb sie zurück zu ihrer Mutter in ihr altes Kinderzimmer zieht. Und dort merkt sie schon nach kurzer Zeit, dass im Leben vieles oft anders ist als man zuerst denkt und sie sowohl von ihrer Mutter als auch ihrem pubertierenden Sohn lernen kann.
  • Rezension: Das Buch hat relativ lange in meinen Regal gestanden, bis ich es gelesen habe, warum weiß ich gar nicht so genau. Vielleicht hat mich der Titel unbewusst „geärgert“, schließlich werde ich auch bald 40 und möchte mir das nicht so recht eingestehen ;-). Das Buch hat mir aber wirklich sehr gut gefallen. Ich habe selbst mal kurz wieder bei meinen Eltern gewohnt auch mein Leben befand sich damals in einer ähnlichen Situation, sowie beruflich als auch privat lief es alles andere als rund, nur war ich Mitte 20 und nicht 40. Trotzdem fühlte ich mich in dem Buch teilweise sehr an dieses Zeit erinnert. Besonders verstärkt wurde es dadurch, dass ich ebenfalls in einer Kleinstadt aufgewachsen bin und dann in die Großstadt gezogen bin. Ich glaube auch deshalb war mir Rike irgendwie sehr sympathisch.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.rowohlt.de/taschenbuch/franka-bloom-mitte-40-fertig-los.html

Flattr this!

Rezension: Shark Club

Ann Kidd Taylor – Shark Club. Eine Liebe so ewig wie das Meer

  • Verlag: der Hörverlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Länge: 1 mp3-CD, Laufzeit: 9h 29
  • Inhalt: Maeve ist zwölf Jahre alt als ein Tag ihr Leben wie kaum ein anderer prägt: Sie küsst zum ersten Mal einen Jungen und sie wird von einem Hai gebissen. Sie wird gerade deshalb Meeresbiologin und erforscht Haie. Und Daniel ist ihre große Liebe. Er bricht ihr das Herz, doch sie kann ihn nie vergessen. An ihrem 30. Geburtstag ist sie wieder an dem Strand von damals und muss ich eingestehen, dass sie vor ihrer Vergangenheit nicht fliehen kann…
  • Rezension: Dieses Hörbuch ist einfach total schön, auch wenn der Inhalt natürlich teilweise etwas traurig ist. Was mir aber besonders gut gefällt ist, dass es mich überrascht, denn es ist nicht ganz so „klischeehaft“ wie ich erwartet hätte. Es passieren jede Menge Dinge, die ich so nicht erwartet hätte und auch der Titel wird durch eine wirklich sehr schöne Idee klar. Ich will nicht zu viel verraten, aber die Protagonisten sind mir wirklich sehr ans Herz gewachsen, besonders eine ganz Kleine. Und was vielleicht nicht erstaunlich ist, irgendwie  habe ich Lust selbst ans Meer zu fahren. Neben dem Inhalt hat mir einfach auch die Stimme der Vorleserin sehr gut gefallen, es macht sehr viel Spaß das Hörbuch anzuhören.  Auch meine kleine Tochter mochte es sehr ihr zuzuhören, auch wenn sie vom Inhalt sicher noch nicht viel verstanden hat.  Ich kann euch dieses wundervolle Hörbuch nur wärmstens ans Herz legen, gerade jetzt in der kalten Jahreszeit.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://www.randomhouse.de/Hoerbuch-MP3/Shark-Club-Eine-Liebe-so-ewig-wie-das-Meer/Ann-Kidd-Taylor/der-Hoerverlag/e537496.rhd

Flattr this!

Rezension: Der schnelle Hase und die langsame Schildkröte

Annabel Blackledge, Chris Jevons – Der schnelle Hase und die langsame Schildkröte – nach einer Fabel von Äsop

  • Verlag: orell füssli Verlag
  • Teil einer Reihe: Ja, es gibt noch Bilderbücher zu Fabeln.
  • Seitenzahl: 10
  • Inhalt: Der Hase fordert die Schildkröte zu einem Wettrennen heraus und ist sich sehr sicher, dass er gewinnen wird. Mal sehen ob das stimmt…
  • Rezension: Ich finde solche Fabeln eignen sich super für Kinder-Bilderbücher und genauso war es auch. Es hat sehr viel Spaß gemacht das Buch gemeinsam mit meinem zweijährigen Sohn anzuschauen, besonders wegen der ganz besonderen Seiten zum Umklappen und zu entdecken was passiert. Als der Hase eingeschlafen ist, war sehr Kommentar nur „Oh nein“ und damit sollte er ja dann ja (ACHTUNG! Spoiler) auch recht behalten. Die Geschichte ist kurz aber sehr schön und besonders. Die Bilder sind einfach klasse und es macht viel Spaß sie gemeinsam mit den Kleinen zu entdecken. Daher gibt es von mir für dieses Buch eine absolute Lese-Empfehlung – aber ich finde das Buch ist nicht nur etwas für die Kleinsten.
  • Bewertung: 

Quelle  des Bildes: https://www.ofv.ch/kinderbuch/detail/der-schnelle-hase-und-die-langsame-schildkröte/103777/

Flattr this!

Rezension: Zehn kleine Krabbelfinger

Marianne Austermann, Gesa  Wohlleben – Zehn kleine Krabbelfinger. Erste Lieder für unsere Kleinsten

  • Verlag: Kösel-Verlag Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Länge: 1 CD, Laufzeit: 39 Min.
  • Inhalt: Die CD enthält 25 verschiedene Lieder für Babies und ihre Eltern. Sie regen an zu Fingerspielen, Schoßspielen, zum Ausruhen oder Einschlafen.
  • Rezension: Meine beiden Kinder lieben Lieder zum Mitmachen, seinen es Fingerspiele, Massagen oder Schoßspiele. Daher war ich sehr neugierig auf dieses CD und habe sie gleich als ich sie in Händen hielt mit meinen Zwergen (fast 11 Monate und fast 3 Jahre) angehört. Sie waren genauso begeistert wie ich und gemeinsam haben wir die Lieder mitgesungen, die wir schon kannten und uns an denen gefreut, die neu für uns waren. Es ist wirklich eine großartige Mischung und es macht Spaß sie anzuhören, ich denke das liegt vor allem auch an den angenehmen Stimmen und das sich Männer und Frauen abwechseln. Ein wenig schade ist, dass man nicht direkt das Buch dazu hat, aber man kann es ja kaufen oder sich selbst etwas ausdenken. Die CD ist auf jeden Fall sehr empfehlenswert und hat uns schon so manche Regenstunde verkürzt.
  • Bewertung: 

Quelle  des Bildes: https://www.randomhouse.de/Hoerbuch/Zehn-kleine-Krabbelfinger/Marianne-Austermann/Koesel/e481871.rhd

Flattr this!

Rezension: Dungeons & Workouts. Fitter werden gegen Stillheims Schergen

Andreas Reuel & Sarah Schmitz – Dungeons & Workouts Fitter werden gegen Stillheims Schergen. das Multiplayer Fitness Rollenspiel

  • Verlag: Meyer & Meyer Verlag
  • Teil einer Reihe: Ja, es gibt noch mehr Teil der Dungeons & Workouts Reihe, z.B. Dungeons & Workouts. Vom Lauch mit Bauch zum Held von Welt. Das ultimative Training für jeden Gamer
  • Seitenzahl: 2480
  • Inhalt: Ruhig und verträumt liegt das Städtchen Stillheim im malerischen Tal von Erteras. Die Vöglein zwitschern und vertilgen vergnügt die Würmer aus dem Erdreich der angrenzenden Felder des Bauern Gröntebörger. Der Fluss Stillrinn plätschert dahin und der einbeinige Angler Fritz Flosse wirft gut gelaunt seine Angelrute aus, um den einen oder anderen bissigen Piranha zu erwischen. Der Barde Toni Bartelloni lockt die Besucher von nah und fern mit einem „Kommt näher und tretet ein“ in die kleine Stadt. Doch Stillheim selbst ist keineswegs still. Denn hier treiben so manche Bösewichte ihre dunklen Machenschaften, ohne dass ihnen je Einhalt geboten wurde. Bis heute. Denn eine Gruppe Helden hat die Stadt betreten. Und diese Helden seid ihr. Zu Beginn kann jeder von euch sein Fitnesslevel und seinen Charakter selbst wählen. Je nachdem, wie man sich entscheidet, werden die Übungen für den Einzelnen von euch leichter oder schwerer, sodass sich absolute Sportcracks und Sportmuffel gemeinsam ins Abenteuer stürzen können, ohne dass es für die einen überfordernd und für die anderen langweilig wird. Ein schweißtreibendes, lustiges Fitness-Rollenspiel für jeden. Obwohl das Buch grundsätzlich für Gruppen konzipiert wurde, haben die beiden Autoren bewusst darauf geachtet, dass alle Abenteuer auch alleine bestritten werden können und ein spannendes Soloabenteuer für diesen Einzelkämpfer ergänzt.
  • Rezension: Ich habe bei dem Buch eher an meinen Mann, einen leidenschaftlichen Gamer, gedacht als an mich. Er war sofort begeistert und mir ging es genauso. Die Geschichte ist wirklich gut, die Bilder schön und die Übungen echt klasse. So macht Workouts definitiv Spaß – trotzdem werde ich wohl kein großer Rollenspiel-Fan werden, aber dafür kann das Buch ja nichts. Man muss es schon wirklich mögen, doch dann ist das Buch sehr zu empfehlen.
  • Bewertung:

Quelle der Infos und des Bildes: https://www.dersportverlag.de/dungeons-workouts-fitter-werden-gegen-stillheims-schergen-9783840376382.html

Flattr this!

Wie der Tiger seine Streifen bekam und der Wasserbüffel seine Oberzähne verlor

Wie der Tiger seine Streifen bekam und der Wasserbüffel seine Oberzähne verlor

  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl: 40
  • Inhalt: Dieses Buch enthält ein Märchen aus Vietnam, das ursprünglich den Titel „Der Wasserbüffel, der Tiger und der Bauer“ trägt, neu erzählt wird und zwei Fragen beantwortet: 1. Woher hat der Tiger seine Streifen? 2. Warum hat der Wasserbüffel keine oberen Zähne? Es hat einiges mit dem Wesen der Tiere zu tun und auch der Mensch spielt dabei eine Rolle.
    Das Buch git es in zwei verschiedenen zweisprachigen Versionen: deutsch – englisch und deutsch – vietnamesisch.
  • Rezension: Ich muss sagen, dass mir die Geschichte und die Illustrationen ein wenig fremd geblieben sind, aber sie sind trotzdem etwas ganz besonderes und man merkt ihnen das Herzblut an, das die Autorin in das Buch gesteckt hat, die selbst aus Vietnam kommt. Die Idee dieses Märchen neu zu erzählen und ein zweisprachiges Kinderbuch daraus zu machen finde ich einfach großartig. Daher kann ich es wirklich empfehlen, auch wenn es mir inhaltlich nicht so gut gefällt, aber so ist das bei Märchen oft.
  • Bewertung:

Quelle des Bildes: http://le-scherello.info/tiger-de-vn

 

Seid ihr nun neugierig auf das Buch geworden? 

Dann habt ihr Glück, denn ich darf ein paar Exemplare verlosen. Was ihr dafür tun müsst? Schreibt mir einfach in einem Kommentar unter diesen Beitrag warum euch das Buch neugierig macht. Unter allen Einsendungen werden die Gewinner dann ausgelost. Die Aktion endet am 28.3.19. 

Flattr this!