Rezension: Max die Kletterschildkröte in Kasachstan

Robert Jakob – Max die Kletterschildkröte in Kasachstan

  • Verlag: Landtwing Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl:  41
  • Inhalt: Max ist eine ganz besondere Schildkröte, denn er klettern sehr gern. Und deshalb macht er sich auf den Weg von Troja, wo er geboren wurde,  nach Kasachstan, denn soll es ganz hohe Bäume geben. Ein Abenteuer beginnt, dass ihn um die halbe Welt führt.
  • Rezension: Die Idee des Buches hat mir wirklich gut gefallen und auch das Cover finde ich niedlich. Daher war ich sehr neugierig auf das Buch. Was die Illustrationen betrifft sind meine Erwartungen komplett erfüllt worden – sie sind einfach wunderschön. Auch die Handlung der Geschichte an sich gefällt mir sehr gut, ich finde sie nur ein wenig lang und ausführlich. Ich glaube in dem Fall wäre weniger mehr gewesen. Trotzdem ist das Buch absolut zu empfehlen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: www.landtwingverlag.ch/store/p21/MAX_die_Kletterschildkröte_in_Kasachstan.html#

Flattr this!

Passagier 23 – Verfilmung

Ich bin gerade per Zufall auf den Verfilmung von „Passagier 23“ gestoßen und dann bei dem Film hängen geblieben, weil ich mich „dunkel“ an das Buch erinnern konnte. Nach wenigen Minuten habe ich mich dann wieder komplett erinnert, denn das Hörbuch, dass ich vor ca. 4 Jahren gehört habe, hat mir sehr gut gefallen. Der Film dagegen hat mich irgendwie nicht ganz überzeugt. Wem es genauso ging, dem kann ich das Buch nur wärmstens ans Herz legen, auch wenn es jetzt nicht mehr so spannend kennt, wo man das Ende kennt. Ich glaube es loht sich trotzdem noch… Hier findet ihr meine Rezension zu Passagier 23.

Flattr this!

Rezension: Und was willst du mal werden?

Daria Schreiber – Und was willst du mal werden?

  • Verlag: Meramo Verlag
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Seitenzahl:  36
  • Inhalt: Der Tiger fragt die kleinen Tiere in seiner Gruppe, was sei später einmal werden möchten. Und es wird deutlich, dass viel von ihnen keine Lust haben, das zu werden, was ihre Eltern machen, sondern etwa ganz anderes…
  • Rezension: Schon die Idee für das Buch finde ich super und die Umsetzung ist einfach großartig. Der Aufbau des Buches ist sehr einfach, genau für die Altersgruppe der 4-7 jährigen. Jedes Tier erzählt erst was seine Familie macht und dann worauf es viel mehr Lust hat. Meine persönlichen Lieblinge sind dabei eindeutig der Elefant, das Schaf und der Tiger. Aber auch die anderen Tiere finde ich super. Dabei sind die einzelnen Ideen einfach sehr beeindruckend und die Illustrationen sehr lebendig und liebevoll. Ich bin mir sicher, dass das Buch dazu beitragen wird, dass schon kleine Kinder darüber nachdenken, was sie einmal werden möchten und was sie gut können und kommen dabei vielleicht auf ganz neue Ideen. Eine tolle Idee zur Vertiefung der Thematik finde ich eindeutig die beiden Seiten am Ende des Buches, die zu einer kreativen Auseinandersetzung mit der Frage einladen. Das Buch ist einfach total niedlich aber auch sehr wichtig finde ich, denn es kann Kinder dazu ermutigen ihren Traum zu verfolgen und neue Wege zu gehen. Daher kann ich es Eltern, Erziehern und Lehrern wirklich sehr empfehlen.
  • Bewertung: 

Quelle des Bildes: https://meramo.de/produkte/und-was-willst-du-mal-werden/

Flattr this!

SUB Dezember 2018 (2) (10.12.)

Mein SUB  enthält  immer noch ganz schön „alte“ Bücher und klein ist er auch noch nicht,  aber so ist das nun mal als zweifache Mama ;-) und in den letzten Tagen habe ich wirklich was geschafft…

Stapel Ungelesener Bücher – „wohnen schon länger bei mir“

  1. Julian Wolf – Lila Winkelbaum und das Geheimnis der Zeituhr (RE Autor)
  2. Kholoud Bariedah – Keine Tränen für Allah (RE Knaur)
  3. Kara LaReau – Die unglaublich verrückten Abenteuer (…) (RE Knesebeck)
  4. Franka Bloom – Mitte 40, fertig los (RE rororo)
  5. Marie Vareille – Vielleicht ist es ja Liebe (RE Penguin)
  6. Barbara Peters – Grünkohlsaurier gibt’s doch gar nicht (RE BVK)
  7. Katy Birchall – Warum mein Dackel (…) (RE Schneiderbuch)
  8. Ann Kidd Taylor – Shark Club (RE der Hörverlag)
  9. Sofia Cramer, Kati Naumann – Nachtflug (RE rororo)

Stapel Ungelesener Bücher – „Neuankömmlinge“ Dezember

  1. HAINER. Der kleine Hai (RE Promotion Werft)
  2. Daria Schreiber – Und was willst du mal werden? (RE Merano Verlag)
  3. Julie Caplin – Das kleine Café in Kopenhagen (RE Rowohlt)
  4. Alle meine. Klassiker zur Guten Nacht (RE der Hörverlag)
  5. B. Sabbag, M.  Kelly – Die Baby Hummel Bommel Gute Nacht  (RE der Hörverlag)
  6. Robert Jakob – Max die Kletterschildkröte (…) (RE Autor)
  7. Lucia Puenzo- Die man nicht sieht (RE Wagenbach)

 

Dieses Buch lese ich gerade / habe ich gelesen.

Diesen Titel habe ich bereits gelesen und rezensiert.

Flattr this!

Rezension: Be mindful. Einfach mal abschalten

S. Y. Schwarz, D. Goldstein – Be mindful Einfach mal abschalten. Wie Meditieren dein Leben entstresst 

  • Verlag: Random House Audio
  • Teil einer Reihe: Nein
  • Länge: 3 CDs, Laufzeit: ca. 3h 21
  • Inhalt: Unser Alltag ist oft sehr stressig, dieses Buch möchte dabei helfen, dass es etwas entspannter wird. Dabei können nach Meinung der Autoren zum Beispiel schon ein paar Minuten Meditation pro Tag ein Anfang sein, um gelassener zu werden. Gelsen wird das Buch von Esther Schweins.
  • Rezension: Ich habe das Buch mehr für meine Mutter als für mich ausgesucht, denn ich weiß, dass ich für Mediation immer viel zu ungeduldig bin und sie wahrscheinlich gerade deshalb gut gebrauchen könnten… Die Stimme ist auf jeden Fall schon mal sehr angenehm zum Anhören und das Ganze enthält bestimmt einen wahren Kern – für mich passt es trotzdem nicht. Meiner Mutter hat es aber gut gefallen. Daher kann ich durchaus weiterempfehlen, man muss aber schon ein wenig offen sein für Meditation und ähnliches.
  • Bewertung: 

Quelle des Bides: https://www.randomhouse.de/Hoerbuch/Be-mindful-Einfach-mal-abschalten/Suze-Yalof-Schwartz/Random-House-Audio/e545153.rhd

Flattr this!

Endlich schrumpft mein SUB

Ihr kennt das wahrscheinlich alle, man nimmt sich immer wieder etwas vor und schafft es nicht… Für das vergangenen Wochenende hatte ich mir jede Menge vorgenommen, unter anderem auch, endlich mal Rezensionen für die vielen Bücher zu schreiben, die sich auf meinem SUB befinden und dich ich zu einem großen Teil auch schon gelesen habe. Und es ist kaum zu glauben, aber ich habe es wirklich geschafft: Endlich schrumpft mein SUB.

Flattr this!

„Küsse zum Frühstück“ – meine Meinung & Verlosung

Ich darf heute ein Buch an euch verlosen, dass den Auftakt zu einer neuen Reihe bildet und das mir beim Querlesen wirklich gefallen hat. Es heißt „Küsse zum Frühstück“ und ist mal wieder was fürs Herz aber auch spannend und das tut uns allen doch gut, jetzt wo es draußen wieder so matschig ist.
Du kannst es ganz einfach ein Exemplar gewinnen, schreib mir einfach, warum du das Buch lesen möchtest. Dazu müsstest du dich natürlich erstmal schlau machen, worum es überhaupt geht ;-).
Dann schnell einen Kommentar schreiben und schon hüpfst du in den Lostopf. Das Buch wird dann unter allen Einsendungen per Zufall ausgelost. Die Aktion endet am 26.01.19. Und wie immer gilt du musst eine Versandadresse in Deutschland haben.

Quelle des Bildes: https://www.amazon.de/Küsse-zum-Frühstück-Diesmal-immer-ebook/dp/B07F6667FV

Flattr this!